Allgemeine Geschäftsbedingungen

Vertragsabschluss:
Für alle Leistungen von Fun-Flitzer.de gelten die nachfolgenden AGB. Mit Buchung gelten diese Bedingungen als angenommen. Fun-Flitzer.de widerspricht der Einbeziehung hiervon abweichender, allgemeiner Vertragsbedingungen durch den Kunden. Tourenangebote von Fun-Flitzer.de erfolgen freibleibend. Buchungen werden schriftlich, telefonisch oder über das Buchungsformular auf www.Fun-Flitzer.de angenommen. Der Kunde ist an die vorgenannten Vertragsangebote gebunden.


Tourenbedingungen:
Die angebotenen Touren setzen grundsätzlich eine Mindestteilnehmerzahl voraus. Der Veranstalter behält sich vor, dem Teilnehmer einen Alternativtermin für eine gleichwertige Tour anzubieten, sofern am gebuchten Datum die Mindestteilnehmerzahl für die Wunschtour nicht erreicht wird. Ein Rechtsanspruch auf Tourenantritt besteht somit erst bei Erfüllung der Mindestteilnehmerzahl. Die Mindestteilnehmerzahl kann auch mit mehreren Kleingruppen , z.B. 3 x 2 Personen erreicht werden.


Teilnahmebedingungen an den Touren:
-Mindestalter 15 Jahre
-Jugendliche zwischen 15 und 18 Jahren benötigen die Erlaubnis und Unterschrift der Eltern in der Haftungsausschlusserklärung
-Jugendliche zwischen 15 und 18 Jahren nur in Begleitung eines an der Tour teilnehmenden Erziehungsberechtigten
-Besitz eines gültigen Führerscheins (mind. Mofa-Führerschein)
-Körpergewicht zwischen 45 kg und max. 115 kg
-Körpergröße mindestens 1,40 Meter, maximal 1,95 Meter
-Feste und flache Schuhe (keine Flip-Flops oder offene Sandalen)
-Mitführen eines gültigen Personalausweises und Führerscheins
-Die Straßenverkehrsordnung  findet auf allen Touren Anwendung,
-Sie müssen am Straßenverkehr teilnehmen können und dürfen nicht an Krankheiten wie Epilepsie, Herz- und Kreislauferkrankungen, Gleichgewichtsstörungen o.ä. leiden.
-Keine Schwangerschaft.
-Sie dürfen nicht unter Einfluss von Alkohol, Medikamenten oder Betäubungsmitteln stehen.
-Vor Ort ist eine Haftungsausschlusserklärung zu unterschreiben


Stornierung und Umbuchung:
Nach Eingang der Buchungsanmeldung erhält der Kunde eine Auftragsbestätigung, durch die die Buchung gültig wird.
Im Falle einer Stornierung oder einer Umbuchung werden folgende Gebühren berechnet:
-bis 30 Tage vor Tourenstart, 10,-€ pro Person,
-ab dem 30. Tag vor Tourenstart 50% des vereinbarten Tourenpreises,
-ab dem 14. Tag vor Tourenstart 80% des vereinbarten Tourenpreises,
-ab dem   7. Tag vor Tourenstart 90% des vereinbarten Tourenpreises,
-bei Nichterscheinen oder Nichtantritt ohne vorherige Rücktrittserklärung 100 % des jeweils vereinbarten Tourenpreises.

Bitte finden Sie sich 10 Minuten vor dem vereinbarten Termin am ausgemachten Treffpunkt ein und bringen Sie Ihren Führerschein und Personalausweis mit. Wir werden mit der Sicherheitseinweisung pünktlich beginnen.
Wenn Sie den Führerschein oder Personalausweis vergessen oder den Anfang der Sicherheitseinweisung verpassen, dürfen Sie aus versicherungstechnischen Gründen nicht an der Segway Personal Transporter (PT) Tour teilnehmen. Ausgestellte Gutscheine verlieren  ihre Gültigkeit.


Haftung:
Fun-Flitzer.de haftet für Schadensersatzansprüche, gleich aus welchem Rechtsgrund, in voller gesetzlicher Höhe bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit ihrer gesetzlichen Vertreter oder leitenden Angestellten. Bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit eines anderen Erfüllungsgehilfen haftet Fun-Flitzer.de nur für den typisch vorhersehbaren Schaden. Eine Haftung für Folgeschäden, wie z.B. entgangener Gewinn oder sonstige mittelbare Schäden, ist in diesen Fällen ausgeschlossen. Die vorstehende Haftungsbeschränkung gilt auch zugunsten der Mitarbeiter von Fun-Flitzer.de.
Die Benutzung des Segway PT erfolgt ausschließlich auf eigene Gefahr. Jede Haftung für Personen- und / oder Sachschäden, die durch die Benutzung des Segway PT entstehen, werden ausgeschlossen. Der Kunde hat mit dem Segway PT verantwortungsbewusst und pfleglich umzugehen und haftet für Schäden, die er am Segway PT verursacht sowie ggf. die daraus entstehende Ausfallzeiten und/oder Umsatzausfälle.

Unter Schäden an einem Segway PT versteht sich z. B.:
– die erforderlichen Reparaturkosten, deren Höhe auch durch ein Sachverständigengutachten bestimmt werden kann
– bei Totalschaden oder Diebstahl ist der volle Kaufpreis zzgl. MwSt zu erstatten
– Bergungs- und Rückführungskosten
– Gutachterkosten
– Wertminderung (technisch & merkantil)
– dem Vermieter entstehenden Ausfallschaden für die Dauer der Reparatur, bei Totalschaden für die angemessene Wiederbeschaffungsdauer
– sämtliche Nebenkosten der Schadensbeseitigung
– etwaige Rückstufungsschäden bei Versicherungen durch den Vermieter


Die entstehenden Kosten für die Reparatur oder die Wiederbeschaffung eines gleichartigen, neuwertigen Mietgegenstandes trägt der Mieter, unabhängig von weiteren Schadensersatzansprüchen des Vermieters. Dies gilt auch für nicht offensichtliche innere Betriebsschäden. Jeder Segway PT der Fun-Flitzer.de ist haftpflichtversichert.
Eine Vollkaskoversicherung mit einer Selbstbeteiligung in Höhe von max. 1000 € pro Segway PT ist im Mietpreis enthalten.
Um die Fahrsicherheit zu gewährleisten, muss jeder Kunde an der Einweisung und an dem Fahr- und Sicherheitstraining der Fun-Flitzer.de teilgenommen haben.
Jede Tour wird von einem erfahrenen Guide begleitet. An der Tour nimmt jeder Kunde auf eigenes Risiko teil.


Gutscheine:
Gutscheine sowie daraus resultierende Restguthaben können nur mit anderen Touren verrechnet werden. Eine Barauszahlung von Gutscheinen ist nicht möglich. Gutscheine, die auf eine bestimmte Tour ausgestellt sind, können jederzeit auf eine andere Tour übertragen werden. Sollte diese teurer als die Verschenkte sein, so muss der Differenzbetrag vor Tourenantritt entrichtet werden. Bei Wertgutscheinen gilt das gleiche. Der Gutschein verfällt nach 3 Jahren zum 31.12.
Jeder Gutschein ist unpersönlich und übertragbar.
Der Gutschein ist wie Bargeld zu behandeln. Bei Verlust, Diebstahl oder Beschädigung übernimmt Fun-Flitzer.de keine Haftung.


Tourenabsage, -abbruch oder –verkürzung:
Die Tour kann von uns aufgrund technischer Probleme, höherer Gewalt und schlechten Wetters abgesagt, abgebrochen oder verkürzt werden.
Jeder Teilnehmer sollte bei Buchung eine Mobiltelefonnummer angeben, unter der er in den Stunden vor Tourenbeginn erreichbar ist. So kann er über den Ausfall der Tour rechtzeitig informiert werden. In Abstimmung mit dem Teilnehmer wird versucht, je nach Verfügbarkeit einen Ausweichtermin anzubieten. Ein darüber hinaus geltender Schadensersatzanspruch des Teilnehmers für die Ausfallzeit der Tour besteht nicht, auch dann nicht, wenn der Teilnehmer am Tag der Veranstaltung erschien und nicht über den Ausfall der Tour informiert wurde bzw. werden konnte.
Auch wir wünschen uns für jeden Tourtermin schönes und vor allem trockenes Wetter. Bitte beachten Sie, dass die Tour bei Regen wie geplant durchgeführt wird.
Im Falle von Starkregen, Unwetter, Gewitter, Schnee, Glatteis, Orkanwarnung, Überschwemmungen o.ä. behalten wir uns vor, die gebuchte Tour aus Sicherheitsgründen abzusagen. Soweit die Tour auf Grund von schlechten Wetterverhältnissen nicht stattfinden kann und der festgelegte Termin abgesagt werden muss, stellen Sie bitte sicher, dass Sie für diesen Fall telefonisch erreichbar sind.
Wir melden uns 2 Stunden vor Tourbeginn bei Ihnen, falls die Tour wetterbedingt nicht stattfinden kann.
Bitte teilen Sie uns eine Handynummer mit, unter der wir Sie 2 Stunden vor Tourbeginn telefonisch erreichen können.
Im Falle der Absage erhält der Teilnehmer wahlweise einen Ersatzfahrschein für einen anderen Tourtermin, einen Gutschein oder den Fahrpreis (bei Gutscheineinlösern: den Gutschein) zurück. Er hat darüber hinaus keinerlei weitere Ansprüche auf Schadenersatzleistungen.
Im Fall des Abbruchs oder der Tourenverkürzung besteht kein Anspruch auf Rückzahlung oder einen Ersatzfahrschein. Es besteht kein Anspruch auf die Tourendurchführung. Der Veranstalter hat das Recht, nach der ca. 30-minütigen Einweisung aus Sicherheitsgründen zu entscheiden, ob ein Teilnehmer nicht mitfahren kann (z. B. wegen unsicheren Fahrens, Übergewicht, Alkohol, nicht Mitführen des Führerscheins, Sandalen). In diesem Fall bestehen keinerlei Ansprüche auf Schadenersatzleistungen.

Der Teilnehmer erklärt sich mit Fahrtantritt damit einverstanden, dass die Tour aufgrund von Sicherheitsbedenken, bei Fehlverhalten anderer Tourenteilnehmer, bei Nichtbeachtung der Personalanweisungen oder durch andere Umstände abgebrochen werden kann. In diesem Fall verzichtet der Teilnehmer auf Rückgewährung des Fahrpreises oder weiterer Schadenersatzleistungen.

Wird vor oder während der Tour ohne Verschulden des Teilnehmers eine Reparatur notwendig, so versucht der Veranstalter ein Ersatzfahrzeug zu stellen. Kann dieses nicht gestellt werden und/oder ist die Reparatur nicht möglich, so erstattet der Veranstalter dem betroffenen Fahrgast den bezahlten Tourenpreis zurück. Ein zusätzlicher Schadenersatzanspruch des Teilnehmers für die Ausfallzeit der Segway PT Tour ist nicht zulässig. Dies gilt auch für die anderen Tourenteilnehmer.


Alternative Streitbeilegung
Die Europäische Kommission bietet eine Onlineplattform für Streitbeilegung an, die Sie hier finden: http://ec.europa.eu/consumers/odr/

Diese Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten aus Online-Kauf- oder Dienstleistungsverträgen, an denen ein Verbraucher beteiligt ist. Der Verkäufer ist zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder verpflichtet noch bereit. 


Erfüllungsort und Gerichtsstand:
Erfüllungsort ist Düren. Die Abtretung sämtlicher Ansprüche des Kunden gegen Fun-Flitzer.de an Dritte bedarf der ausdrücklichen Zustimmung von Fun-Flitzer.de, es sei denn, dass es sich um eine Geldforderung handelt. Gerichtsstand für alle Rechtsstreite in Zusammenhang mit diesem Vertrag ist das in Düren zuständige Gericht, soweit es sich bei dem Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt. Ungeachtet dessen ist Fun-Flitzer.de berechtigt, den Kunden an seinem allgemeinen Gerichtsstand zu verklagen. Dieser Vertrag unterliegt dem deutschen Recht unter Ausschluss des Internationalen Kaufrechts CISG.
Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB gegen zwingendes Recht verstoßen oder aus sonstigen Gründen unwirksam sein, so gelten dennoch die übrigen Bestimmungen als vereinbart. Anstelle der unwirksamen Bestimmungen verpflichten sich die Vertragspartner, die gesetzlich zulässigen Bestimmungen als wirksam vereinbart zu betrachten, die nach ihrem wirtschaftlichen Gehalt den ursprünglich vereinbarten Bestimmungen am nächsten kommen. Nebenabreden, Ergänzungen oder Änderungen dieser Bedingungen sind nur in Schriftform gültig.


Zahlungsbedingungen:
Der Tourpreis wird bei Buchungsbestätigung in voller Höhe fällig.
 
Versandkosten für Gutscheine
Für den Versand der Gutscheine berechnen wir pauschal 2,00 Euro für Porto und Verpackung

 
Lieferung
Die Lieferung der Gutscheine erfolgt per Postbrief oder mit DHL. Die Lieferzeit beträgt 1-2 Werktage.


Stand 10/2018